Der unbekannte Brentano

Georg Brentano im Spiegel seiner Korrespondenz

Vortrag und Lesung durch Mitarbeiter des Freien Deutschen Hochstift und Mitglieder des FörderVerein PetriHaus als Kooperation beider Institutionen.

Zeitlebens blieb Georg Brentano, der älteste Sohn Maximilianes und erste Enkel Sophie von La Roches, seiner Heimatstadt Frankfurt am Main eng verbunden. Nach dem frühen Tod des Vaters leitete er gemeinsam mit seinem Bruder Franz das Brentanosche Handelshaus in der Großen Sandgasse. Dort verwaltete er als Bankier der Familie u.a. das Vermögen seiner berühmten Geschwister Bettine und Clemens. Im Lauf der Zeit entwickelte er sich  aber mehr und mehr zum Schöngeist. So ließ er in Rödelheim einen großen romantischen Park anlegen, der zum geselligen Mittelpunkt der weitverzweigten Familie wurde.

Seine im Freien Deutschen Hochstift aufbewahrte Korrespondenz wurde komplett ausgewertet und wurde am 08.11.2011 erstmals dem Publikum vorgestellt. Sie gibt Einblicke in Georg Brentanos vielgestaltige Persönlichkeit und zeigt seine Entwicklung vom Kaufmann zum Liebhaber der Künste.

Es referierten: Dr. H. Schwinn

PD Dr. W. Bunzel

Silke Wustmann

Horst Hochgreve

Bernd Mader