Lesung unter dem Ginkgobaum

Sonntag 27.07.2014


Die Stadt Frankfurt am Main wurde 2014 als „Europäische Stadt der Bäume“ ausgezeichnet. Aus diesem Anlass stellt Stadträtin Rosemarie Heilig, Dezernat für Umwelt und Gesundheit, in einer Sommerreihe sechs besondere Frankfurter Bäume mit Gedichten und Geschichten vor. Der Ginkgobaum am Petrihäuschen ist einer der ausgewählten Bäume. Von 14 bis 18 Uhr warteten Mitglieder des Förderverein Petrihaus mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Erfrischungsgetränken auf und führten außerdem durch die von Georg Brentano im Petrihaus bewohnten Räume, dabei wurde aus seinem Leben und der Geschichte des Hauses berichtet. Auch die Lesestube unter dem Dach war geöffnet.


Ab 15 Uhr begrüßten Stadträtin Rosemarie Heilig und Dagmar Haase (Förderverein Petrihaus) die Besucher. Dr. Seng, Leiter der Bibliothek im Goethehaus, las anschließend unter dem Ginkgobaum. Danach unterhielt die Schauspielerin und Historikerin Katharina Schaaf als Marianne von Willemer mit Geschichten über das „Zauberreich" des Georg Brentano und führte durch den Park.





▲  Zurück zum Seitenanfang

▲  Zurück zum Bilderbuch