Das neue Gebäude

 

Das „Gebäude für kulturelle Zwecke“, die „AtelierHaus-Architektur mit romantischem Garten“ um das Petrihaus, wird Realität. Der Auftakt, die symbolische Grundsteinlegung vom 04.09.2017, ist gelungen. Frau Dr. Ina Hartwig, Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, zeigte sich vom Bürgerengagement beeindruckt, dankte allen Projektförderern und freut sich, dass Rödelheim an kultureller Anziehung gewinnen wird.

Dem Projekt des Fördervereins, die kulturelle Aktivität um das Petrihaus, die Befassung mit diesem, mit Leben und Werken der Frankfurter Kaufmanns- und Künstlerfamilie Brentano und dem kulturell-geistigen Phänomen Romantik besser noch als bisher zu fördern, wird nun Raum und Garten geschaffen. Das Gebäude wird auf rund 200 m² etwa 90 Menschen (in Stuhlreihen, bei Stehempfängen einer größeren Anzahl) ein Refugium bieten.

Der Bauaufsicht Frankfurt und beteiligten Ämtern dankt der Förderverein für die Baugenehmigung. Der Verein kann das seit mehreren Jahren geplante Vorhaben nur realisieren, weil man bei Privatpersonen und Unternehmen großzügige Unterstützung gefunden hat.

Der Förderverein dankt dem Frankfurter Mäzen Wolfgang Steubing, zahlreichen Stiftungen aus Frankfurt und der Region, der Sparda-Bank Hessen und seinem Vorsitzenden Prof. Dr. Wilhelm Bender für die finanziellen Spenden. Der Verein dankt den zahlreichen Unternehmen, die mit Produkten und Dienstleistungen es unterstützen, Gebäude und Garten zu realisieren: Schüco International KG, MHK Group, BEGA Gantenbrink-Leuchten, Dyckerhoff Beton GmbH, Eisele AG, Caparol GmbH DAW SE, Zehnder Deutschland Group GmbH, Codex GmbH und Lulay Natursteinobjekte GmbH sind es, die Kultur fördern. – Möglichkeiten, auch mitzuwirken, stehen weiteren Industrie- und Handwerkspartnern noch offen.

Berthold Ressler ist der Architekt des Atelier Petrihaus und des Gartens. Alleininhaber der Unternehmensgruppe ASR & ASR, Architecture Services Ressler und Architektur Strategien Ressler Frankfurt am Main, ist er Urheber der Projektentwicklung (12-2012 bis 02-2013 / ASR-Services) und der Entwurfsplanungen (02-2014 bis 07-2017 / ASR-Strategien). Diese führten zur „AtelierHaus-Architektur mit Garten (7.6.3.3)“ als einer Gesamtkonzeption.

Die Frankfurter Aufbau AG / FAAG Technik GmbH, ein Unternehmen der ABG Frankfurt Holding, übernahm Projektsteuerung und Bauleitung im Zuge des Erreichens der Baugenehmigung über ASR-Strategien. Die Architektenleistung umfasst daher neben Projektentwicklung und Entwurfsplanungen auch die Baugenehmigungsplanung sowie die Künstlerische Leitung bis Baueröffnung. Leistungsgegenstände sind die „AtelierHaus-Architektur“, der zeitgenössisch interpretierte  „romantische“ Garten, Innenarchitektur und Ausstattung, Illumination von Architektur und Garten (Tages- und Kunstlicht-Design) und in die Architektur integrierte Kunst am Bau. Diese wird in Form einer  „Text-Raum-Installation“ des Künstlers Berthold Ressler Texte der Brentanos, deren Zeitgenossen, zum Petrihaus und dem Phänomen Romantik an sich museal dauerhaft erlebbar darbieten.

Grundsteinlegung am 4. September 2017

Grundsteinlegung (v.l.): Berthold Ressler (Architekt), Dr. Ina Hartwig (Kulturdezernentin), Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Wilhelm Bender, Vorstandsmitglied Wolfgang Gemeinhardt, Heiko Urbanek (Implenia)

Kontakt

FÖRDERVEREIN PETRIHAUS

Am Rödelheimer Wehr 15; 60489 Frankfurt am Main
Postfach 940 112; 60459 Frankfurt am Main

 +49 69 78 07 84 88   

E-Mail senden

Newsletter

  Newsletter Petrihaus Frankfurt abonnieren

Möchten auch Sie über Neuigkeiten per Mail informiert werden? Senden Sie uns eine E-Mail und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf.